Schaden 53 (+ 3 / Level) Leben 499 (+ 74 / Level)
Reichweite 575 Lebensregeneration 5.7 (+ 3 / Level)
Rüstung 20 (+ 3 / Level) Mana 334 (+ 50 / Level)
Magieresistenz 30 (+ 0 / Level) Manaregeneration 8.5 (+ 0.5 / Level)
Geschwindigkeit 340 Angriffsgeschwindigkeit 0.625 (+ 2 %)


Fähigkeiten von Zyra

Tödliche Blüte
Zyra lässt eine Knospe an einer gewählten Position hervorsprießen. Nach einer kurzen Verzögerung explodiert sie und verschleudert Schaden verursachende Dornen auf alle nahen Gegner. Wird Tödliche Blüte auf eine Saat gewirkt, wächst daraus ein Dornenspucker, der aus der Distanz heraus auf nahe Gegner feuert.
Ungezügeltes Wachstum
Zyra pflanzt eine Saat, die 60 Sekunden lang bestehen bleibt. In der Nähe gewirkte Tödliche Dornen und Packende Wurzeln lassen diese wachsen und zu einer Pflanze werden, die für Zyra kämpft. Ungezügeltes Wachstum erhöht zudem passiv das maximale Leben ihrer Pflanzen.
Packende Wurzeln
Zyra schickt Ranken durch den Boden, die sich um ihr Opfer schlingen. Von ihnen getroffene Gegner erleiden Schaden und werden festgewurzelt. Wirkt sie den Zauber nahe einer Saat, so wächst daraus ein Rankenpeitscher, dessen Angriffe mit kurzer Reichweite das Lauftempo von Gegnern verringern.
Würgedornen
Zyra beschwört ein verworrenes Dickicht an einer gewählten Position, das beim Ausbreiten Schaden an Gegnern verursacht und sie in die Luft stößt, wenn es sich zusammenzieht.
Die Gebieterin der Dornen (Passiv)
Stirbt Zyra, kehrt sie kurzzeitig in ihre Pflanzengestalt zurück. Nach 2 Sekunden kann sie mit jeder beliebigen Fähigkeit einen Dorn in Richtung des Mauszeigers feuern, der an allen getroffenen Gegnern absoluten Schaden verursacht.
Tödliche Dornen
Dicke Ranken schießen aus dem Boden hervor, explodieren in Dornen und fügen allen Gegnern im Wirkbereich magischen Schaden zu. Wird Tödliche Dornen in der Nähe einer Saat gewirkt, wächst daraus ein Dornenspucker, der Feinde aus der Entfernung angreift.
Dornengarten (Passiv)
Regelmäßig erscheinen um Zyra herum 45 Sekunden lang anhaltende Saaten. Die Häufigkeit erhöht sich mit der Stufe und es gibt eine Maximalzahl gepflanzter Saaten. Wenn ein gegnerischer Champion auf eine Saat tritt, stirbt diese.

Wenn Zyra Tödliche Dornen oder Packende Wurzeln nahe einer Saat wirkt, wachsen daraus Pflanzen. Greifen mehrere Pflanzen das gleiche Ziel an, verursachen die zusätzlichen Pflanzen verringerten Schaden.

Zyra ist gut gegen

Braum
456 388 Supporter
Thresh
468 423 Supporter
Mordekaiser
568 444 Mid-Lane

Zyra ist schlecht gegen

Katarina
616 510 Mid-Lane
Fizz
605 468 Mid-Lane
Diana
452 417 Mid-Lane

Zyra Skins

Standard Skin
Wildfeuer-Zyra
Ruhelose Zyra
SKT T1-Zyra

Tipps für Zyra

1. Indem du erst einen Zauber wirkst und dann eine Saat in dessen Pfad ausbringst, kannst du sichergehen, dass sie sich an der richtigen Stelle befindet.
2. Saat gewährt auch deinem Team Sicht.
3. Zyra ist hervorragend für Hinterhalte. Suche nach Möglichkeiten, um mit Saaten im hohen Gras eine Falle zu stellen und Gegner hineintappen zu lassen.

Tipps gegen Zyra

1. Zyras Saaten können zerstört werden, indem du auf sie trittst. Wenn sie sie wachsen lassen will, während du das tust, spring im letzten Moment zurück.
2. Näher an Zyra heranzugehen, kann sinnvoll sein, wenn sie Pflanzen zu weit von sich entfernt platziert.
3. Pflanzen nehmen ähnlich wie Augen festen Schaden durch Angriffe und Effekte. Sie vergehen auch von sich aus schnell.

Die Geschichte von Zyra

Danach trachtend, die Kontrolle über ihr Schicksal zu erlangen und eine zweite Chance im Leben zu erhalten, transferierte Zyra, eine uralte und sterbende Pflanze, ihr Bewusstsein in einen menschlichen Körper. Vor Jahrhunderten herrschten sie und ihre Art über den Kumungu-Dschungel, wo sie Dornen und Ranken nutzten, um jedes Tier zu verzehren, das es wagte, in ihr Territorium einzudringen. Als die Jahre vergingen, ging die tierische Population stetig zurück. Nahrung wurde zunehmend seltener und Zyra konnte nur hilflos zusehen, wie die letzten ihrer Art verwelkten. Sie dachte, sie würde einsam und verlassen vergehen, bis ihr das Erscheinen einer unachtsamen Hexe die Chance auf eine Erlösung bot.

Es war das erste Mal seit Jahren, dass Zyra eine Kreatur spüren konnte, die so nahe an sie herankam. Der Hunger trieb sie zu der Hexe, aber ein anderer, noch tieferer Instinkt überkam sie. Mit Leichtigkeit umschlang sie die Frau mit dornigen Ranken, aber während sie dieses letzte Mahl genoss, drangen fremdartige Erinnerungen in ihre Gedanken. Sie erblickte große Dschungel aus Metall und Stein, in denen es vor Menschen und Tieren nur so wimmelte. Mächtige Magie durchströmte ihre Ranken und sie erdachte einen eleganten, aber dennoch gewagten Plan, um zu überleben. Mit Hilfe der Erinnerungen der Frau konnte Zyra ihre neu erlangte Magie nutzen, um für sich eine menschliche Form zu erschaffen. Sie wusste nicht, was für eine Welt auf sie warten würde, aber sie hatte einfach nichts zu verlieren. Als Zyra ihre Augen öffnete, wurde sie von der bloßen Macht, die ihren Fingerspitzen innewohnte, überwältigt. Aber erst als sie die ausgedörrten Überreste der Pflanze erblickte, die sie einst verkörperte, wurde ihr klar, wie verwundbar sie nun wäre. Würde dieser Körper sterben, gäbe es kein Geflecht aus Ranken, durch die sie sich zurückziehen konnte, keine Wurzeln, um sie nachwachsen zu lassen ... aber sie fühlte, wahrlich am Leben zu sein. Sie betrachtete die Welt zum ersten Mal so, wie es die Tiere taten, und ein düsteres Grinsen zeichnete sich langsam auf ihren Lippen ab. Sie war neugeboren und es gab nun so viel, das für sie erreichbar war.

„Näher an der Blüte, näher an den Dornen.“ - Zyra