Schaden 54 (+ 3 / Level) Leben 511 (+ 78 / Level)
Reichweite 550 Lebensregeneration 6.5 (+ 3.4 / Level)
Rüstung 25 (+ 3 / Level) Mana 384 (+ 60 / Level)
Magieresistenz 30 (+ 0 / Level) Manaregeneration 6 (+ 0.6 / Level)
Geschwindigkeit 330 Angriffsgeschwindigkeit 0.625 (+ 2 %)


Fähigkeiten von Syndra

Dunkle Sphäre
Syndra beschwört eine dunkle Sphäre und verursacht magischen Schaden. Die Sphäre verbleibt und kann mit ihren anderen Kräften manipuliert werden.
Willenskraft
Syndra ergreift und schleudert eine dunkle Sphäre oder einen gegnerischen Vasallen auf Gegner, wodurch diese magischen Schaden erleiden und deren Lauftempo verringert wird.
Zerstreuen der Schwachen
Syndra verursacht magischen Schaden und schleudert Gegner und dunkle Sphären zurück. Von dunklen Sphären getroffene Gegner werden betäubt.
Entfesselte Macht
Syndra bombardiert einen gegnerischen Champion mit allen ihren dunklen Sphären.
Transzendent (Passiv)
Zauber erhalten auf ihrer maximalen Stufe einen zusätzlichen Effekt.

Dunkle Sphäre: Die Dauer der Sphäre wird auf 8 Sekunden erhöht.
Willenskraft: Greift 2 zusätzliche Sphären nahe dem Ziel.
Zerstreuen der Schwachen: 50 % breiterer Wirkbereich.
Entfesselte Macht: Reichweite um 75 erhöht.

Syndra ist gut gegen

Heimerdinger
736 402 Mid-Lane
Orianna
731 451 Mid-Lane
Ziggs
395 316 Mid-Lane

Syndra ist schlecht gegen

Fizz
862 539 Mid-Lane
Talon
473 394 Mid-Lane
Kayle
406 342 Mid-Lane

Syndra Skins

Standard Skin
Justikar-Syndra
Atlantische Syndra
Karo-Dame-Syndra
Schneetag-Syndra

Tipps für Syndra

1. Nutze deine ultimative Fähigkeit, wenn du viele Sphären auf dem Richtfeld hast, um deinen Schaden zu steigern.
2. Hast du einen gegnerischen Champion mit „Willenskraft“ getroffen, wird dieser verlangsamt, wodurch dieser „Dunkle Sphäre“ kaum ausweichen können wird.
3. Steigere eine deiner Fähigkeiten schnellstmöglich auf Stufe 5, da diese mit der maximalen Stufe zusätzliche mächtige Effekte erhalten.

Tipps gegen Syndra

1. Sichere dir im Kampf gegen Syndra schnell Stiefel, um ihren Zaubern leichter auszuweichen.
2. Greife Syndra an, nachdem sie „Zerstreuen der Schwachen“ eingesetzt hat, da sie während der langen Abklingzeit verwundbarer sein wird.
3. Mit ihrer maximalen Stufe erhalten Syndras Zauber zusätzliche Effekte und ein geändertes Aussehen.

Die Geschichte von Syndra

Syndra, der ein immenses magisches Potenzial bereits in die Wiege gelegt wurde, liebt nichts mehr, als den Geschmack der unglaublichen Macht, die ihr zur Verfügung steht, voll auszukosten. Mit jedem Tag, der vergeht, wird ihre Kontrolle über die magische Kraft wirkungsvoller und verheerender. Sie lehnt jeden Gedanken an Ausgewogenheit oder Zurückhaltung ab und will nichts als die Kontrolle über ihre Macht behalten, selbst wenn dies bedeutet, dass sie die Autoritäten, die versuchen sie aufzuhalten, vernichten muss.

Während ihrer Jugend in Ionia jagte Syndras erbarmungsloser Einsatz von Magie den Ältesten ihres Dorfes Angst ein. Sie brachten sie zu einem abgelegenen Tempel und übergaben sie der Obhut eines alten Magiers. Zu Syndras Freude erklärte der Magier, der Tempel sei eine Schule - ein Ort, an dem sie ihre Begabungen unter seiner Führung entwickeln konnte. Obschon sie während ihrer Zeit dort sehr viel lernte, hatte Syndra nicht mehr das Gefühl, dass ihre Kräfte sich vermehrten, wie es in ihrer Jugend der Fall gewesen war. Sie wurde immer verdrießlicher, stellte letztlich ihren Mentor zur Rede und forderte von ihm eine Erklärung. Er verriet ihr, dass er Syndras Macht gedämpft hatte, in der Hoffnung, er könne sie Kontrolle und Zurückhaltung lehren. Ihn des Verrats beschuldigend ging sie auf den Magier los und befahl ihm, den Bann zu lösen, der sie ausbremste. Er wich zurück und sagte ihr, wenn sie sich nicht unter Kontrolle hätte, wäre er gezwungen, Syndras Magie vollständig zunichte zu machen. Schäumend vor Wut beschwor sie ihre Macht und schmetterte den alten Mann an die Wand. Nun da ihr Mentor tot war, fühlte sie zum ersten Mal seit Jahren, ihr ungezügeltes Potenzial durch sich hindurchströmen. Wenngleich sie ihre Freiheit zurückgewonnen hatte, weigerte sie sich, zu der Gesellschaft zurückzukehren, die versucht hatte, ihr ihre Gabe zu stehlen. Stattdessen entschied sich Syndra, ihr vormaliges Gefängnis als ihre Festung zu beanspruchen. Die Grenzen ihrer magischen Fähigkeiten austestend entriss sie die Mauern ihres Fundamentes und erhob sie in die Luft. Da sie sich nun eingehend mit ihrer Kunst befassen kann, hat sie es sich zum Ziel gemacht, mächtig genug zu werden, um die schwächlichen, dümmlichen Herrscher Ionias zerstören zu können - und mit ihnen jeden, der es wagte, ihre Größe in Fesseln legen zu wollen.

„Macht gehört jenen, die bereit sind, sie zu nutzen.“ - Syndra