Schaden 60 (+ 3 / Level) Leben 578 (+ 85 / Level)
Reichweite 175 Lebensregeneration 6.2 (+ 3.5 / Level)
Rüstung 25 (+ 4 / Level) Mana 266 (+ 38 / Level)
Magieresistenz 32 (+ 1 / Level) Manaregeneration 8 (+ 0.7 / Level)
Geschwindigkeit 345 Angriffsgeschwindigkeit 0.658 (+ 3 %)


Fähigkeiten von Wukong

Schmetterstoß
Wukongs nächster Angriff verursacht zusätzlichen normalen Schaden, erhöht die Reichweite und verringert kurzzeitig die Rüstung seines Ziels.
Trugbild
Wukong wird für kurze Zeit lang unsichtbar und hinterlässt ein Trugbild, das, nachdem die Unsichtbarkeit von Wukong wieder ausgelaufen ist, magischen Schaden an allen nahen Gegnern verursachen wird.
Nimbusschlag
Wukong stürmt auf einen gewählten Gegner zu und entsendet Abbilder von sich selbst, um bis zu zwei weitere nahe Gegner anzugreifen, wobei jeder getroffene Gegner normalen Schaden erleidet.
Zyklon
Wukong wirbelt herum, während sein Stab immer länger wird, wodurch er Gegnern Schaden zufügt und diese in die Luft schleudert. Wukongs Lauftempo wird während der Wirkdauer immer höher.
Steinhaut (Passiv)
Erhöht Wukongs Rüstung und Magieresistenz für jeden gegnerischem Champion in der Nähe.

Wukong ist gut gegen

Zed
759 535 Top-Lane
Teemo
632 483 Top-Lane
Gnar
414 361 Top-Lane

Wukong ist schlecht gegen

Lee Sin
1070 619 Top-Lane
Darius
1042 598 Top-Lane
Garen
738 491 Top-Lane

Wukong Skins

Standard Skin
Vulkanischer Wukong
General Wukong
Jadedrachen-Wukong
Unterwelt-Wukong
Strahlender Wukong

Tipps für Wukong

1. „Trugbild“ und „Nimbusschlag“ ergänzen sich gut, um schnell zuzuschlagen und sich zurückzuziehen, noch bevor der Gegner reagieren kann.
2. Benutze „Trugbild“ nahe hohem Gras, um deinen Gegner völlig zu verwirren.

Tipps gegen Wukong

1. Wukong wird häufig „Trugbild“ nach „Nimbusschlag“ einsetzen. Warte mit deinen Fähigkeiten einen Augenblick, um sicherzugehen, dass du den echten Wukong triffst.
2. Wukong wird schwerer zu töten, wenn er von seinen Gegnern umgeben ist. Versuche ihn zu isolieren, um dies zu deinem Vorteil zu nutzen.

Die Geschichte von Wukong

Im Chaos der Runenkriege ging ein gewaltiger Runenstein im Seuchen-Dschungel verloren. Er verblieb dort, über Jahrhunderte hinweg unberührt, und gewährte mit seiner mächtigen Magie der Wildnis um sich Empfindungsfähigkeit und Gesundheit. Eine Gruppe von Affen, die durch die Magie besonders beeinflusst wurde, begann damit, den Stein anzubeten. Ihr Anführer - ein weiser Gelehrter - kam schließlich zu der Überzeugung, er könne selbigen kontrollieren, um die Affen unsterblich zu machen. Er vollzog ein kompliziertes Ritual, aber es lief anders, als er sich vorgestellt hatte. Der Runenstein wurde zerstört und anstatt die Gabe der Unsterblichkeit zu verteilen, brachte er Kong hervor, einen Affen, der die Stärke und Macht des Steins in seinem Herzen weiterführte. Kong wurde von einem unstillbaren Verlangen, ständig besser zu werden, getrieben. Er suchte alle Bestien und Monster des Seuchen-Dschungels auf, um einen würdigen Gegner zu finden, aber nichts brachte ihm die Herausforderung, nach der es ihm begehrte. Er bat den Gelehrten um Rat und erfuhr so von der Legende haarloser Affen, die im Norden leben sollten und die die Welt mit Verstand und Macht nach ihren Wünschen formten.

Kong zog aus und reiste nach Norden, um herauszufinden, ob hinter der Legende eine Wahrheit steckte. Er überquerte die Südlichen Ödlande und bald darauf die Große Barriere. Auf seinem Weg traf er so auf Master Yi, der in tiefe Meditation versunken war. Kong fragte ihn nach dem stärksten Krieger des Nordens und Yi erzählte ihm von der Liga der Legenden. Die Geschichte durchdrang Kong - sie versprach ihm einen Ort, an dem er gegen die stärksten Krieger der Welt antreten könnte, es wäre für ihn wie ein Paradies. Kong bat Yi darum, ihn dieser Liga vorzustellen und ihm die Wege der Menschen zu lehren, auf dass er einen würdigen Champion abgeben würde. Im Gegenzug würde er Yi ehren, indem er dessen Wuju-Stil benutzte, um der größte Krieger zu werden, den Runeterra je gesehen hatte. Da er seine Leidenschaft als bewundernswert empfand, stimmte Yi zu, doch nur unter der Bedingung, dass Kong seinerseits eines Tages die Lektionen des Wuju einem eigenen Schüler beibrächte. Im Sinne dieser Vereinbarung benannte er Kong in „Wukong“ um und übergab ihm eine Waffe, die seiner ungewöhnlichen Natur entsprach - einen verzauberten Stab, den der junge Doran gefertigt hatte. Die Waffe war ein Meisterstück ohne Gleichen. Nach hartem Training und unter der Führung von Yi trat Wukong der Liga der Legenden bei, um sich selbst als der Beste zu beweisen und der Welt die wahre Macht des Wuju zu zeigen.

„Nur im Kampf erfährt man, wer man wirklich ist.“ - Wukong