Schaden 60 (+ 3 / Level) Leben 599 (+ 92 / Level)
Reichweite 125 Lebensregeneration 7.6 (+ 3 / Level)
Rüstung 24 (+ 3 / Level) Mana 251 (+ 42 / Level)
Magieresistenz 32 (+ 1 / Level) Manaregeneration 7.3 (+ 0.7 / Level)
Geschwindigkeit 355 Angriffsgeschwindigkeit 0.679 (+ 2 %)


Fähigkeiten von Master Yi

Eröffnungsschlag
Master Yi teleportiert sich über das Richtfeld und verursacht an mehreren Einheiten auf seinem Weg normalen Schaden, während er gleichzeitig nicht ins Ziel genommen werden kann. Eröffnungsschlag kann kritisch treffen und verursacht zusätzlichen normalen Schaden an Vasallen und Monstern. Normale Angriffe verringern die Abklingzeit von Eröffnungsschlag.
Meditation
Master Yi regeneriert seinen Körper durch geistige Konzentration. Er stellt damit Leben wieder her und erleidet für kurze Zeit verringerten Schaden.
Wuju-Stil
Master Yi verbessert sich in der Kunst des Wuju. Sein Angriffsschaden wird passiv erhöht. Durch das Aktivieren von Wuju-Stil wird auf normale Angriffe zusätzlicher absoluter Schaden gewährt, der passive Bonus geht dann aber während der Abklingzeit verloren.
Highlander
Mit seiner unvergleichlichen Beweglichkeit sind Master Yis Angriffs- und Lauftempo kurzzeitig erhöht, während er gleichzeitig immun gegen alle Verlangsamungen ist. Während dieser Effekt aktiv ist, erhöhen Championtötungen oder Unterstützungen die Dauer von Highlander. Passiv wird die Abklingzeit seiner anderen Fähigkeiten bei jeder Tötung oder Unterstützung verringert.
Doppelschlag (Passiv)
Alle paar Treffer trifft Master Yi doppelt.

Master Yi ist gut gegen

Lux
305 317 Mid-Lane
Yasuo
291 292 Jungle
Karthus
287 287 Jungle

Master Yi ist schlecht gegen

Rammus
283 326 Jungle
Teemo
288 291 Top-Lane
Jax
348 293 Top-Lane
Leona
301 270 Supporter

Master Yi Skins

Standard Skin
Assassinen-Yi
Auserwählter Yi
Ionia-Yi
Samurai-Yi
Kopfjäger-Yi
PROJEKT: Yi

Tipps für Master Yi

1. Trittst du in deiner Lane gegen Fernkämpfer an, kann dir „Meditieren“ den notwendigen Vorteil verschaffen, um länger als diese in der Lane zu bleiben und schneller als diese Stufen zu gewinnen.
2. Der „Wuju-Stil“ ist besonders am Anfang sehr stark, um Todesstöße gegen Vasallen zu erzielen.
3. Versuch „Eröffnungsschlag“ auf einen Vasallen vor einem gegnerischen Champion anzuwenden, damit du am Ende des Zaubers eine sichere Distanz aufgebaut hast.

Tipps gegen Master Yi

1. „Meditieren“ ist ein effektiver wiederholender Heilzauber, aber ein noch schwacher Master Yi ist anfällig gegen koordinierte Teamhinterhalte.
2. Wenn Master Yi versucht, mit „Eröffnungsschlag“ effektiver Vasallen zu töten, dann greife ihn einige Male an, damit er zum Heilen Mana für „Meditieren“ aufbrauchen muss.
3. Auch wenn Master Yi beim Einsatz von „Highlander“ nicht verlangsamt werden kann, können andere kampfunfähig machende Fähigkeiten ihn aufhalten.

Die Geschichte von Master Yi

Mit Hilfe der uralten Kampfkunst des Wuju hat Master Yi seinen Körper gestählt und seinen Verstand geschärft, bis Gedanke und Bewegung eins wurden. Auch wenn er die Anwendung von Gewalt als letzten Ausweg wählt, stellen die Anmut und die Geschwindigkeit, mit der er seine Klinge schwingt, sicher, dass die Lösung stets zügig erfolgt. Als letzter Praktizierender des Wuju hat Master Yi sein Leben der Suche nach fähigen Schülern gewidmet, welche das Vermächtnis seines verlorenen Volkes weitertragen sollen.

Noch bevor Yi ein Meister des Wuju wurde, zählte er zu den begabtesten Praktizierenden dieser geheimnisvollen Kampfkunst. Schon bald stellte er seine Meisterschaft unter Beweis, als sein entlegenes Dorf die Nachricht über eine gewaltige noxianische Invasion erreichte. Yi fegte über die Schlachtfelder Ionias und schlug die Woge der mächtigen Infanterie von Noxus mit schnellen und tödlichen Schlägen zurück, was das Oberkommando von Noxus tief beschämte. Als sie erkannten, welche Gefahr die Jünger des Wuju für ihre Invasion darstellten, entschlossen sich die Noxier, einen albtraumhaften, chemischen Angriff über die Heimat der tödlichen Kunst zu entfesseln. All jene, die irgendwie das giftige Machwerk überlebt hatten, waren unwiederbringlich dem Wahnsinn anheimgefallen. Yis Heimat war in Trümmern zurückgelassen worden.

Als der Krieg beendet war, kehrte Yi zu den grotesken Überresten seines Dorfes zurück. Dort wurde er zum letzten Opfer des Angriffs. Nachdem, wenn nicht sein Körper, so doch seine Seele erheblichen Schaden genommen hatte, klammerte Yi sich an das einzige Gefühl, das noch in seinem Herzen war: Rache. Allein von dem Verlangen, all jene zu bestrafen, die seine Heimat zerstört hatten, angetrieben, verbrachte Yi viele Jahre damit, in völliger Abgeschiedenheit zu trainieren. Er wurde ein noch tödlicherer Kämpfer als je zuvor, doch die wahre Meisterschaft des Wuju blieb ihm noch immer versagt.

Als Yis Frustration ihren Höhepunkt erreicht hatte, unterbrach ein Affe mit ungewöhnlich edlem Auftreten seine Übungseinheit. Er stand aufrecht und so groß wie ein Mensch da, beobachtete Yi und ahmte seine Bewegungen nach. Yi scheuchte den Affen fort, doch das flinke Wesen hatte großen Spaß daran, Yis eigene Techniken gegen ihn einzusetzen. Allmählich spürte Yi, wie sein Ärger nachließ, während er sich mit dem verspielten Tier balgte, und als die Last des Hasses vollends verflogen war, konnte er den Affen bei seinem Schwanz packen. Yi verstand in diesem Moment, dass er nie ein Meister des Wuju werden könnte, so lange er die Kampfkunst aus Rache betrieb. Und als er den Affen freiließ, trennte er sich auch von seinem Verlangen, das Blut seines Feindes zu vergießen.

Yi dankte dem Affen dafür, dass er ihm gezeigt hatte, wofür er die ganze Zeit blind gewesen war, und war überrascht, als das Geschöpf ihm daraufhin antwortete. Er wünschte sich, Yis Kunst des Kämpfens zu erlernen. Das war eine eigenartige Bitte, doch dadurch sah Yi einen neuen Weg vor sich liegen: Der Weg, das Andenken an sein verlorenes Volk zu ehren, bestand darin, dessen Lehren an eine neue Generation weiterzugeben.

„Die Schneide der schärfsten Klinge kann es nicht mit der Ruhe des friedvollen Geistes aufnehmen.“ - Master Yi