Schaden 46 (+ 3 / Level) Leben 553 (+ 74 / Level)
Reichweite 550 Lebensregeneration 6 (+ 3.7 / Level)
Rüstung 19 (+ 4 / Level) Mana 350 (+ 55 / Level)
Magieresistenz 30 (+ 0 / Level) Manaregeneration 11 (+ 0.6 / Level)
Geschwindigkeit 330 Angriffsgeschwindigkeit 0.625 (+ 2 %)


Fähigkeiten von Lulu

Glitterlanze
Pix und Lulu feuern jeweils einen Stoß magischer Energie ab, der getroffene Gegner stark verlangsamt. Ein Gegner kann nur von jeweils einem Stoß getroffen werden.
Laune
Auf einen Verbündeten gewirkt, erhöht sich kurzzeitig dessen Angriffs- und Lauftempo. Auf einen Gegner gewirkt, verwandelt sich dieser in ein niedliches Tierchen, das weder angreifen noch zaubern kann.
Hilf, Pix!
Auf einen Verbündeten gewirkt springt Pix zu diesem und beschützt ihn. Er folgt diesem dann und verstärkt dessen Angriffe. Auf einen Gegner gewirkt springt Pix zu diesem und fügt ihm Schaden zu. Er folgt diesem und gewährt währenddessen Sicht.
Wildwuchs
Lulu vergrößert einen Verbündeten, stößt Gegner in dessen Nähe in die Luft und erhöht das Leben des Verbündeten sehr stark. Einige Sekunden lang erhält der Verbündete zudem eine Aura, die nahe Gegner verlangsamt.
Pix, Feenbegleiter (Passiv)
Pix ist eine wilde Fee, die Lulu begleitet. Pix greift Lulus Ziele mit magischer Energie an.

Lulu ist gut gegen

Katarina
411 347 Mid-Lane
Thresh
419 364 Supporter
Leona
379 361 Supporter

Lulu ist schlecht gegen

Soraka
485 453 Supporter
Sona
439 407 Supporter
Syndra
398 541 Mid-Lane

Lulu Skins

Standard Skin
Bittersüße Lulu
Verruchte Lulu
Drachenzähmer-Lulu
Winterwunder-Lulu
Poolparty-Lulu

Tipps für Lulu

1. „Glitterlanze“ kann mit verschiedenen Winkeln genutzt werden, je nachdem wo sich der Mauszeiger befindet – der abgedeckte Bereich kann sich so massiv ändern.
2. „Hilf, Pix!“ gewährt Fernkämpfern zusätzlichen Schaden und „Wildwuchs“ lässt Tanks oder Kämpfer besser eröffnen.

Tipps gegen Lulu

1. Die Stöße von Lulus Fee können abgefangen werden – verstecke dich hinter deinen Vasallen, um zusätzlichen Treffern zu entgehen.
2. Lulu glänzt besonders dann, wenn Gegner aufs Ganze gehen. Riskiere dies nicht! Setze ihr wiederholt zu, um sie und ihren Partner aus der Lane zu drängen.

Die Geschichte von Lulu

Vielleicht mehr noch als irgendein anderer Champion der Liga folgt Lulu ihrem eigenen Rhythmus. Während ihrer Kindheit in Bandle verbrachte sie die meiste Zeit damit, allein im Wald umherzustreifen oder sich in einem Tagtraum zu verlieren. Es war nicht so, dass sie unsozial gewesen wäre; das tägliche Gewusel in Bandle konnte nur einfach nicht mit der lebhaften Welt ihrer Vorstellungskraft mithalten. Sie sah Wunder an Stellen, welche die meisten Menschen übersahen. So fand sie auch Pix, einen Feengeist, der ihr weismachte, er wäre in einem Vogelhäuschen gefangen. Lulus Fantasie machte Pix auf sie aufmerksam und er ergriff die Gelegenheit, sie in seine Welt zu locken. Er brachte sie zur Feenwiese, dem verzauberten Heim der Fae, verborgen auf einer Lichtung in den Wäldern. Dort veränderten sich die wie in Stein gemeißelten Gegebenheiten der Außenwelt - wie Größe und Farbe - so schnell und wundersam wie die Richtung, aus welcher der Wind wehte. Lulu fühlte sich auf der Feenwiese endlich zu Hause und verbrachte die Zeit dort mit Pix, denn sie war fasziniert von diesem geheimen Ort.

Schon bald verlor sie den Sinn für die Zeit. Ihr Leben auf der Feenwiese war angenehm und natürlich. Sie und Pix spielten zusammen Spiele der Fae, die Art von Spielen, von denen man ihr gesagt hatte, sie wären nur „Einbildung“ ... und sie wurde außerordentlich gut darin. Es kam für sie einer ordentlichen Überraschung gleich, als sie sich plötzlich erinnerte, dass sie in Bandle ein Leben zurückgelassen hatte. Der Feenwiese wohnte eine Magie inne, die alles, was außerhalb ihrer Grenzen lag, weit weg und surreal erscheinen ließ. Lulu entschied sich, ihr früheres Zuhause zu besuchen, um dort von den wundervollen Dingen zu erzählen, die sie gelernt hatte, doch als sie und Pix zurückkehrten, hatte sich die Welt verändert. Die Zeit war, wie sie herausfand, eine Größe, die auf der Feenwiese in anderen Bahnen verlief, sodass während ihrer Abwesenheit Jahrhunderte vergangen waren. Lulu versuchte sich den Bewohnern der Außenwelt wieder anzuschließen, doch ihre Bestrebungen zeigten unglückselige Erfolge. So nahm sie alle Kinder mit, um Verstecken zu spielen, verwandelte sie für kurze Zeit in Blumen und Tiere, um das Spiel abwechslungsreicher zu gestalten, doch deren Eltern schätzten ihre Bemühungen ganz und gar nicht. Als die Yordle darauf bestanden, dass sie ihr Land verlassen sollte, wandte sie sich einem Ort voller magischer Energie zu, an dem jene mit ungewöhnlichen Fähigkeiten nicht nur geduldet, sondern verehrt wurden: der Liga der Legenden.

„Die beste Verbindung zwischen zwei Punkten ist umgekehrt, mittendurch, dann umgedreht und wieder drumherum.“ - Lulu