Schaden 62 (+ 3 / Level) Leben 607 (+ 90 / Level)
Reichweite 125 Lebensregeneration 8.6 (+ 3.8 / Level)
Rüstung 25 (+ 4 / Level) Mana 339 (+ 32 / Level)
Magieresistenz 32 (+ 1 / Level) Manaregeneration 8.1 (+ 0.7 / Level)
Geschwindigkeit 345 Angriffsgeschwindigkeit 0.665 (+ 3 %)


Fähigkeiten von Irelia

Klingenwoge
Irelia stürzt nach vorne, um ihr Ziel zu treffen. Erzielt sie dabei einen Todesstoß, so wird die Abklingzeit von „Klingenwoge“ zurückgesetzt und sie erhält einen Teil der Manakosten zurück.
Hiten-Kampfstil
Irelia beherrscht die Kampftechnik von Hiten, wodurch ihre normalen Angriffe ihr Leben wiederherstellen. Benutzt sie den „Hiten-Kampfstil“, verdoppelt dies ihre Lebensregeneration und ihre normalen Angriffe verursachen absoluten Schaden.
Gleichgewichtsschlag
Irelias Angriff gleicht die Chancen an, indem er Schaden verursacht und das Ziel verlangsamt. Besitzt das Ziel allerdings prozentual mehr Leben als Irelia, so wird der Schlag das Ziel, anstatt zu verlangsamen, betäuben.
Transzendente Klingen
Irelia beschwört 4 Geisterklingen, die sie werfen kann, wobei sie an allen Gegnern, die diese durchdringen, normalen Schaden verursachen und ihnen Leben entziehen.
Ionischer Eifer (Passiv)
Irelia reduziert die Wirkdauer von kampfunfähig machenden Effekten auf ihr selbst abhängig davon, ob sie und ihre Verbündeten nahen gegnerischen Champions zahlenmäßig unterlegen sind oder nicht. Wenn sie sich in einem ausgeglichenen Kampf befindet, werden kampfunfähig machende Effekte nur schwach reduziert, bei zahlenmäßiger Unterlegenheit werden solche Effekte um einen großen Betrag abgeschwächt.

Irelia ist gut gegen

Gnar
315 320 Top-Lane
Aatrox
300 284 Top-Lane
Zed
321 307 Top-Lane
Lissandra
202 189 Top-Lane
Riven
172 178 Top-Lane

Irelia ist schlecht gegen

Jax
384 299 Top-Lane
Olaf
367 298 Top-Lane
Pantheon
279 267 Top-Lane
Malphite
242 234 Top-Lane

Irelia Skins

Standard Skin
Nachtklingen-Irelia
Flieger-Irelia
Infiltratoren-Irelia
Frostklingen-Irelia
Lotusorden-Irelia

Tipps für Irelia

1. Benutze „Klingenwoge“, um große Distanzen schnell zu überbrücken, indem du dich auf dem Weg zu Champions über geschwächte Vasallen „hangelst“.
2. Spare dir „Transzendente Klingen“ für den richtigen Moment auf.
3. Nutze „Gleichgewichtsschlag“ für knappe oder schlecht laufende Kämpfe, um das Blatt zu wenden.

Tipps gegen Irelia

1. Achte auf Irelias „Gleichgewichtsschlag“, da dieser dich betäubt, solltest du mehr prozentuales Leben haben als sie.
2. Irelia kann schnell große Distanzen überbrücken, indem sie „Klingenwoge“ gegen geschwächte Ziele einsetzt (bei Todesstößen durch „Klingenwoge“ wird ihre Abklingzeit zurückgesetzt).

Die Geschichte von Irelia

„Das Schwert tänzelt, als würde es mit Blut malen.“

Die Ionier haben einige der atemberaubendsten und tödlichsten Kampftechniken ganz Runeterras entwickelt - und dies ist nur eine der Manifestationen ihres immerwährenden Strebens nach Erkenntnis. Die bemerkenswerteste Klingenkunst allerdings, die entstand, war das ungewöhnliche Nebenprodukt einer Intervention von außerhalb.

Meister Lito war ein Schwertkämpfer, dessen Lehren von den herrschenden Klassen fast aller Stadtstaaten geschätzt wurden. Seine Kunst war ein streng gehütetes Geheimnis, aber man raunte sich zu, in seinen Händen würden Schwerter zu atmen beginnen. Allerdings verstarb er unerwartet an einer geheimnisvollen Krankheit, welche selbst die klügsten Ärzte Runeterras vor ein Rätsel stellte. Er hinterließ Zelos und Irelia, seinen Sohn und seine Tochter, und eine wahrlich einzigartige Waffe. Zelos wurde Feldwebel im ionischen Militär und zog kurz vor der Invasion Noxus' in Ionia aus, um Demacia um Hilfe zu ersuchen. Irelia, die ihr Heim bis zur Rückkehr Zelos' hüten sollte, war allein, als die noxianischen Truppen zuschlugen.

Die Ionier kämpften bewundernswert, doch schon bald tränkte ionisches Blut das von den Abdrücken der Stiefel fremder Truppen geprägte Land. Beim Großen Gefecht am Placidium bereiteten sich die Ionier bereits auf ihre Kapitulation vor. Doch wurden sie durch Irelia, welche die mächtige Klinge ihres Vaters erhob, beflügelt, ihren Widerstand aufrecht zu erhalten. Sie gelobte, die Stellung zu halten, bis ihr Bruder zurückkehren würde. Im Durcheinander des darauf folgenden Kampfes wurde Irelia mit einem dunklen, noxianischen Zauber der Nekromantie verflucht.

Als ihre Lebenskraft Irelia zu verlassen drohte, versuchte Soraka, das Sternenkind, ein letztes Mal, ihre dahinschwindende Seele zu verankern. Nicht gewillt, ihr Heim aufzugeben, erhob sich Irelia auf der Schwelle des Todes und auch die Waffe ihres Vaters erhob sich an ihrer Seite in die Luft. Irelia stürzte sich wieder in die vorderste Front, unbeeindruckt davon, dass die Klinge plötzlich zum Leben erwacht war. Die Waffe tänzelte mühelos um sie herum und setzte dem Leben unzähliger Noxier ein Ende, als diese nur vor Entsetzen starren konnten. Die so dezimierten Eindringlinge waren gezwungen, sich vom Placidium zurückzuziehen und Irelia wurde in Anerkennung ihrer mutigen Verteidigung ihrer Heimat zu Ionias Anführerin der Wache ernannt.